Tansanit

Tansanit ist die blaue Varietät des verbreiteten, wenig attraktiven, grauen bis grünlichen Minerals Zoisit. Das einzige Vorkommen, das erst 1967 entdeckt wurde, sind die Merelani Hills bei Arusha in Tansania. Durch die groß angelegte Werbekampagne des Juweliers Tiffany (u. a mit Elizabeth Taylor) und einfach wegen seiner atemberaubenden, leuchtend violettblauen Farbe wurde der Tansanit sehr schnell zum Publikumsliebling, konnte sich im Handel fest etablieren und macht sogar dem Saphir Konkurrenz. Sein einziger Nachteil ist seine Mohshärte von 6,5 bis 7, weshalb er etwas empfindlich ist. Tansanite in Top-Qualität sind nicht nur sehr brillant, sondern zeigen eine ungeheuer intensive tiefblaue Farbe, die oft ins Violette spielt und purpurrote Reflexe aufblitzen lässt. Wenn auch die Produktion allmählich zurückgeht, so sind doch immer noch auch große Top-Steine erhältlich. Immer wieder wird behauptet, dass alle Tansanite ihre blaue Farbe durch Erhitzen bekämen. Tatsächlich bringt jedoch ein großer Teil der Tansanite seine fantastische Farbe von Natur aus mit.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 29 von 29
Auf den Fotografien wirken die Steine durch die Vergrößerung auf dem Monitor wie durch eine Lupe mit 10- bis 20-facher Vergrößerung. Neben kleineren Einschlüssen sehen Sie dann eben auch kleinste Staubteilchen etc. Mit bloßem Auge sind sie jedoch praktisch unsichtbar und stören nicht die Schönheit der Steine. Des Weiteren kommt es oft zu Spiegelungen der Innenseite der Pinzette, die wie weiße Risse oder Cracks aussehen können.